Team-Event Novizen & Junioren 2017


Am Wochenende des 17./18. Juni stand der bereits traditionelle Team-Event der Novizen und Junioren auf dem Programm. Zum ersten Mal führten wir diesen als zweitägigen Anlass und mit den Novizen und Junioren gemeinsam durch. Von dieser Massnahme erhofften wir uns einerseits, dass sich die Spieler beider Stufen besser kennen lernten und es so noch leichter wird, Novizen bei den Junioren zu integrieren. Andererseits konnten wir auf diese Weise auch einmal eine Uebernachtung einbauen, was wir für das Teambuilding als sehr wertvoll erachteten.

Nachdem der Staff schon Ende März mit der Vorbereitung des Events begonnen hatte und Jürg Schmied und ich die Tour der Aare entlang zur Talstation des Weissensteines, von dort über die Passhöhe nach Gänsbrunnen zum Berghof „Montpelon“ und über die Schmiedenmatte wieder zurück mehrmals rekog-nosziert hatten, bis wir eine geeignete Strecke gefunden hatten, starteten am Samstagmorgen um 09h00 schliesslich 45 Spieler und 3 Trainer auf den Bikes, 4 weitere, verletzte Spieler und 2 Trainer waren mit den Begleitfahrzeugen (Gepäck, Verpflegung, Ersatz-Bike) mit von der Partie. Im Vorfeld hatten wir die Spieler in 7 buntgemischte Gruppen aufgeteilt, die sich ein Motto und eine entsprechende Bekleidung aussuchen mussten. Im Weiteren hat jede Gruppe eine Aufgabe erhalten, die sie zum Gelingen des Events beisteuern musste.  So war eine Gruppe am Uebernachtungsort fürs Brotbacken zuständig, zwei andere mussten beim Nachtessen rsp. Frühstück mithelfen, eine musste dafür sorgen, dass die Spiele vor Ort in geordneten Bahnen abliefen….

Die Strecke bis zur Talstation der Weissensteinbahn absolvierten die Spieler in ihren 7 Teams als Mann-schaftszeitfahren, wobei die Zeit nur sekundär war, viel wichtiger war uns, dass die einzelnen Teams zusam-men blieben und sich gegenseitig halfen. Für den Aufstieg auf den Weissensteines (500 Höhenmeter auf 5.5 km Strecke) liessen wir den Zeitfaktor ganz weg, da die steile Strasse genug Herausforderung darstellte. Von Gänsbrunnen führten wir die letzten 1.5 km als Einzelzeitfahren durch, damit auch jeder für sich einmal ans Limit gehen musste! Am Zielort angekommen, wurden wir von der Hausherrin, Elsbeth Lanz, in Empfang ge-nommen, konnten ein paar gemütliche und erholsame Stunden auf dem Berghof „Montpelon“ verbringen und wurden gut und reichlich verpflegt. Die Nacht verbrachten die einzelnen Gruppen dann wieder zusammen im Stroh.

Nach einem reichhaltigen Frühstück nahmen wir am Sonntagmorgen gemeinsam den Rückweg unter die Räder. Zwar mussten die Gruppen immer noch zusammen bleiben und anstehende Probleme gemeinsam lösen, aber gleichzeitig versuchten wir, das gesamte Team Gruppe für Gruppe beisammen zu halten. In dieser Formation kämpften wir uns der Jura-Kette entlang auf die Schmiedenmatte, von dort auf der Jura-Krete bis nach Wolfisberg, dann nach Niederbipp hinunter und zurück nach Langenthal zur Eishalle.

Aus Sicht von uns Trainern ein gelungener Anlass, bei dem viele ihre persönlichen Grenzen erfahren konnten, dabei aber durch die Unterstützung ihrer Teamkollegen weiter kämpften und nicht aufgaben. Das ge-genseitige Helfen hat sehr gut funktioniert und stimmt uns zuversichtlich für die bevorstehende Saison! Dass wir ohne grössere Zwischenfälle am Ziel angekommen sind, rundet den Anlass positiv ab! An dieser Stelle möchte ich den Spielern und Spielerinnen nochmals für ihren Einsatz danken, der ganzen Trainer-Crew für ihre Unterstützung und dem Ehepaar Lanz für ihre Gastfreundschaft.

Text: Martin Schaub


Bericht "All4One"

Bericht "Black Magic"

Bericht "Cheddar Chees Chäs"

Bericht "Froschig Grüen"

Bericht "Langenthaler Piraten"

Bericht "Mir hei nid gwüsst was schribe"

Bericht "Pink Bears"


Hier geht's zur Bildergalerie




zurück
 
Termine / Events
Termine / Events
BUSVERMIETUNG
BUSVERMIETUNG
ONYX HOCKEYSCHULE
ONYX HOCKEYSCHULE
Sponsoren
   
© 2017 SC Langenthal
IMPRESSUM | HOME | TEAMS | SUPPORT | NEWS | KONTAKT
created and powered by Synergetics AG